• bild01
1

News
Crash bei Cannabisaktien
Autor
Daniel Schaad - CannabisReport.de
Datum
24.10.2018
Teilen
Link bei facebook teilen :) Link bei twitter teilen :) Link bei google+ teilen :) Link bei XING teilen :) Link bei LinkedIn teilen :)
Ganze -13,5% im Index an einem Tag. Crash nahezu perfekt vorausgesagt!
Es ist exakt eine Woche her, als ich vor einer Korrektur im Cannabismarkt gewarnt habe.
Sehr gerne können Sie das hier nochmals nachlesen.

Am 16. Oktober, einen Tag vor der Legalisierung in Kanada schrieb ich: [...]sehr davon überzeugt, dass eine starke Korrektur bei den Cannabis-Aktien anstehen dürfte. Die Bewertungen sind aktuell bei vielen Unternehmen selbst für diese Branche sehr hoch[....]
Cannabis ab morgen legal in Kanada - JETZT VERKAUFEN

Direktlink:
https://www.cannabisreport.de/module/news/news.asp?action=d&did=70

Sehen wir uns mal an, was seitdem im HMMJ (größter Cannabis-Aktien ETF) passiert ist.


Die vorausgesagte starke Korrektur ist eingetreten. Tatsächlich wurde das Hoch im HMMJ ETF am 16.10. bei 27 CAD erreicht. Am Tag der Legalisierung wurde kein neues Hoch mehr erreicht und nahezu alle Cannabis-Aktien notierten im Minus.

Gestern (23.10.) lag der Tiefstkurs im ETF bereits bei 18,01 CAD. Alleine am Montag, 22.10. verlor der Cannabis-Index im Tief 13,5% an einem Tag. Ich denke hier können wir tatsächlich von einem Crash oder einen mehr als gesunden Korrektur reden.

Auch eine HEXO Corp (TSX-V: HEXO) kam gestern unter die Marke von 5 CAD zurück, bei der ich eigentlich kaufen wollte. Doch leider war ich hier zu langsam. Das Tief lag gestern bei 4,86 CAD, schloss heute jedoch schon wieder stark bei 5,50 CAD. Ich denke, die Erholung könnte noch einige Tagen weiter gehen, und lege daher für HEXO ein Kauflimit für das Musterdepot von 5,20 CAD in den Markt. 4.000 Stücke gültig bis Ende November 2018.

The Green Organic Dutchman (TSX: TGOD), bei der ich zu 8,65 CAD den Großteil verkauft habe, kam es zu einem heftigen Rücksetzer. Seit dem Hoch bei 10,24 CAD ging es hier gestern bereits auf 3,51 CAD nach unten, und damit unter den IPO Preis von 3,65 CAD.

Wie weit kann es hier noch nach unten gehen? Vorbörsliche Investoren konnten Akiten zu 0,50, 1,15 und 1,65 CAD zeichnen. Auch Warrants (Bezugsrechte) bei 2,15 CAD wurden in der 1,15 CAD Runde mit ausgegeben. Wer also seinen vollen Warrant bei 2,15 CAD ausgeübt hat, der kommt auf einen Mischkurs von 1,65 CAD, und damit exakt den Preis der dritten IPO Runde. Ich denke, dass einige hier voreilig Kasse machen werden, und den Kurs bis in Regionen von 2,50 CAD treiben werden. Mit einem Rückkauf der Position warte ich daher vorerst noch ab.

Hier sind alle Aktien von TGOD aufgelistet, die am 02. November frei handelbar werden:


Man kann davon ausgehen, dass wohl rund 20 bis 25 Mio. Aktien bereits im Vorfeld leer verkauft wurden, die dann am 02. November und in den darauf folgenden Tagen wieder eingedeckt werden.
Das Management hält übrigens 55 Mio. Gründer-Aktien, die 42 Monate vom Verkauf gesperrt sind. Alle 6 Monate werden 10% dieser 55 Mio. Aktien frei, beginnend mit 02. November. Diese Aktien sind in der obigen Aufstellung (Quelle: Canaccord) bereits enthalten.



Tragen Sie sich am besten noch heute GRATIS für den CannabisReport.de INFOLETTER ein, und Sie sind in Zukunft immer rechtzeitig über Neuigkeiten aus dem Sektor und alle Musterdepot-Änderungen informiert.

HIER ANMELDEN: www.cannabisreport.de/module/newsletterpublic/newsletterbest.asp

GRATIS INFOLETTER