• bild01
1

News
Übernahme macht Orchid zu einem Cannabis-Powerhouse an der Westküste
Autor
Daniel Schaad - CannabisReport.de
Datum
03.07.2019
Teilen
Link bei facebook teilen :) Link bei twitter teilen :) Link bei google+ teilen :) Link bei XING teilen :) Link bei LinkedIn teilen :)
Eine wirkliche Hammernews hat man soeben vom Stapel gelassen…
Die Aktie von Orchid Ventures (CSE: ORCD / WKN: A2PEYN) hatten wir am IPO-Tag, 18. März 2019 besprochen. Die Aktie konnte ausgehend von 0,35 auf ein Hoch von bis zu 0,62 CAD ansteigen.

Orchid gilt als Hersteller qualitativ extrem hochwertiger Vapes + eigener THC haltiger Kartuschen, die derzeit in Oregon und Kalifornien in mehr als 340 Geschäften verkauft werden.


In einem Deal der auf rund 28 Mio. CAD beziffert wird, sollen verschiedene Assets von GreenBloom Cannabis Co. übernommen werden.
Orchid wird dadurch Zugriff zu 5 weiteren Einzelhandelsläden, Anbau- und Extraktionsflächen, einem neuen Distributionsnetzwerk und 6 Marken in seinen bereits etablierten Märkten in Oregon und Kalifornien erhalten.
  • 10 Mio. USD sollen dabei in Cash fließen. 2 Mio. USD bei Closing des Deals und 8 Mio. USD nach 12 Monaten

  • 50 Mio. Aktien sollen zu einem fest geschrieben Kurs von 0,50 CAD (0,38 USD) an GreenBloom Cannabis Co. ausgegeben werden. Die Aktien werden mit einer Haltefrist ausgestattet. Letzter Schlusskurs gestern (02.07.: 0,26 CAD)!

Die Transaktion welche im August abgeschlossen werden soll, bedeutet für Orchid einen erwarteten Umsatz von 163,7 Mio CAD. innerhalb der nächsten 12 Monate. Das übersteigt die aktuelle Market Cap um das 9-fache!
Das EBITDA für 2018 lag bei 13,6% des Umsatzes.

Durch die Übernahme würde eines der größten Cannabis-Konglomerate an der Westküste der USA entstehen. Ein vertically integrated Cannabis POWERHOUSE!

Die beiden Firmen planen zusätzlich eine enorme Anbau- und Verarbeitungsanlage zu erstellen. Es soll sich lt. Unternehmensangaben um eine 10 Acre (40.460 Quadratmeter) große Fläche mit einem überdachten Bereich von 300.000 square feet und 25.000 square feet zur Verarbeitung (Extraktion) handeln.

Die Originalnachricht finden Sie hier: prnewswire.com/news-releases/orchid-clarifies-news-release-regarding-definitive-agreement-to-acquire-assets-of-greenbloom-cannabis-co-300880026.html

Die „festgeschrieben Ablösesumme“ von 0,50 CAD je Orchid-Aktie liegt signifikant über dem letzten Schlusskurs von gestern mit 0,26 CAD. Momentan ist die Aktie ausgesetzt, es kann aber davon ausgegangen werden, dass die Aktie entsprechend reagiert. Rennen Sie dem Kurs nicht hinterher und warten Sie erstmal einige Tage ab, bis sich der Kurs beruhigt hat, falls Sie die Aktie kaufen möchten.

Orchid stürmt in drei Monaten zur Top-Marke in Kalifornien

Erst Mitte Januar wurde Orchid Essentials, die Cannabisbrand von Orchid Ventures, erfolgreich in Kalifornien eingeführt und verzeichnet seitdem ein exponentielles Wachstum. Innerhalb von weniger als 12 Monaten nach Markteinführung ist Orchid alleine in Kalifornien in 110 Einzelhandelsgeschäften vertreten, darunter bekannte Namen wie Chalice Farms, Haven, Urban Pharm, The Leaf El Paseo und One Love Beach Club, um nur einige zu nennen.



Der jährliche Umsatz alleine mit den bestehenden 340 Einzelhandelsgeschäften wird für das Jahr 2019 auf 9,9 Mio. USD geschätzt. In den ersten 5 Monaten bis 06/2019 konnte man mit rund 380.000 verkauften Einheiten bereits einen Umsatz von 5,1 Mio. USD erzielen.

Wo liegt ein fairer Kurs?

US-Cannabis Firmen sind im Durchschnitt mit dem 5-fachen des jährlichen Umsatzes bewertet. Bei Orchid ist das also konservativ gerechnet eine faire Market Cap von 45 Mio. USD / 58 Mio. CAD. Bei der aktuellen Aktienanzahl von 68,4 Mio. entspricht das einem fairen Kurs von 0,85 CAD (+226%). Selbst mit einer 3x Umsatz Multiple errechnet sich noch ein fairer Kurs von 0,51 CAD, oder ein Potential von 96% auf den letzten Schlusskurs (0,26 CAD).

Sehr beeindruckend ist die Tatsache, dass Orchid seinen jährlichen Umsatz von 2020 bis 2022 nahezu jedes Jahr verdoppeln wird. Und das ohne die Akquisition von GreenBloom Cannabis eingerechnet!



Solch ein exponentielles Wachstum suchen Sie in den etablierten Branchen vergebens. Die extremen Margen von 55%+ sind sehr auffällig – denn das bedeutet, dass andere Firmen es nicht schaffen mit dem Produkt-Lineup von Orchid Schritt zu halten.

Um über alle weiteren Transaktionen auf dem laufenden zu bleiben, melden Sie sich einfach für unseren GRATIS INFOLETTER an.

Tragen Sie sich am besten noch heute GRATIS für den CannabisReport.de INFOLETTER ein, und Sie sind in Zukunft immer rechtzeitig über Neuigkeiten aus dem Sektor und alle Musterdepot-Änderungen des führenden Cannabis-Informationsdienstes Deutschlands informiert.

GRATIS INFOLETTER




Disclaimer/Interessenskonflikt: Der Herausgeber von CannabisReport.de (Daniel Schaad) hält selbst Aktien und Warrants von Orchid Ventures, die er aus der IPO-Kapitalrunde zu 0,33 CAD erworben hat. Daher kann ein Interessenskonflikt vorliegen.

Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, und auch nicht um eine Kauf- oder Verkaufsempfehlung sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlich und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens.

Dieser Text stellt dennoch die objektive Meinung des Autors dar. Die Quellen die dem obigen Text zugrunde liegen stammen direkt vom Unternehmen, aus Pressemeldungen, von eigener Recherche und aus der Unternehmenspräsentation. Der Herausgeber Daniel Schaad begrüßt die journalistischen Verhaltensgrundsätze und Empfehlungen des Deutschen Presserates zur Wirtschafts– und Finanzmarktberichterstattung und achtet im Rahmen der Aufsichtspflicht darauf, dass diese in allen Publikationen von den Autoren und Redakteuren beachtet werden.

Sehr gerne dürfen Sie alle unsere Artikel mit Quellenangabe teilen und weitergeben.