• bild01
1

News
EXMceuticals erzielt wichtigen Meilenstein in Europa
Autor
Daniel Schaad - CannabisReport.de
Datum
28.10.2019
Teilen
Link bei facebook teilen :) Link bei twitter teilen :) Link bei google+ teilen :) Link bei XING teilen :) Link bei LinkedIn teilen :)
Nur rund 3 Monate, nachdem man die Pilotanlage für die Forschungs- und Entwicklungsabteilung fertig gestellt hat...
Die Cannabisbranche ist inzwischen seit März 2019 in einer Korrekturphase. Saisonal findet im Oktober eine Bodenbildungsphase im Sektor statt, wie wir sie auch heuer gesehen haben. In den letzten Jahren gab es im November immer eine Gegen-Rallye, während die saisonal starke Phase wie immer von Mitte Dezember bis Mitte/Ende März andauert.

Ungeachtet der Saisonalität der Cannabisaktien bleibt aber fest zu stellen, dass gute Nachrichten weiterhin vom Markt mit Kursaufschlägen honoriert werden.

EXMceuticals (CSE: EXM / WKN: A2PAW2) meldet wichtigen Meilenstein in Portugal


Wie wir bereits wissen, konzentriert sich EXMceuticals - aufgrund zahlreicher Vorzüge die dieses Land bietet - auf den Anbau großer Mengen Cannabis in Afrika, insbesondere in Uganda, Malawi und der demokratischen Republik Kongo. Die extrahierten Cannabisprodukte als reines CBD und deren Bestandteile sollen größtenteils nach Europa verkauft werden. Und hier kommt Lissabon in Portugal ins Spiel. Denn im dort befindlichen Labor von EXMceuticals findet die Extraktion und Verarbeitung statt.

Am 31. Juli teilte das Unternehmen mit (CannabisReport.de berichtete) das die F&E (Forschungs- und Entwicklung) Pilot-Anlage in Lissabon in Betrieb ging.

Der nächste Meilenstein wurde nun am 23. Oktober vermeldet.
Offiziell heißt es: EXMceuticals erhält eine Forschungs- und Entwicklungslizenz für seine TecLab-Einrichtungen in Portugal

Nur rund 3 Monate, nachdem man die Pilotanlage für die Forschungs- und Entwicklungsabteilung fertig gestellt hat, erhielt EXM von INFARMED - der portugiesischen nationalen Behörde für Arzneimittel und Gesundheitsprodukte - eine Forschungs- und Entwicklungslizenz für Cannabis. Diese Lizenz ermöglicht es dem Unternehmen, seine Betriebstätigkeiten in Europa ein großes Stück voranzubringen, da es jetzt in der Lage ist, Cannabinoide und Cannabis-Nebenprodukte nach Europa zu importieren, zu erforschen und zu veredeln.

EXM wird nun große Mengen Cannabis und Hanf-Rohöl von seinen eigenen Farmen in Afrika importieren und dann vor Ort den Bedürfnissen seiner Kunden entsprechend veredeln. Diese neue großtechnische Anlage wird es EXMceuticals ermöglichen, sehr große Mengen an veredelten Cannabisprodukten höchster Reinheit in die Europäische Union und weltweit zu exportieren.

Als nächsten Meilenstein erwarte ich dann innerhalb der nächsten 3 Monate die Verkaufs- bzw. Exportlizenz der Produkte die man in Portugal herstellt. Dieses Ereignis könnte für den Aktienkurs ein wichtiger Moment werden.

Jonathan Summers, Chairman von EXMceuticals:
„Wir freuen uns sehr, diesen wichtigen Schritt für unsere Tätigkeit in Europa zu erreichen. Damit werden wir in der Lage sein, unsere Arbeiten auszuweiten sowie unser bestehendes F&E-Labors und unsere Pilot-CBD-Veredelungsanlage mit voller Leistungskraft und Kapazität zu betreiben. Die Cannabisforschung erfolgt nun unter der Leitung unserer leitenden Wissenschaftler mit dem klaren Ziel der Produktinnovation. Unsere wissenschaftlichen Mitarbeiter werden zudem die Extraktions- und Veredelungsprotokolle standardisieren und optimieren; diese werden es uns im Laufe der Zeit ermöglichen, unsere weltweite Extraktions- und Veredelungskapazitäten sehr deutlich zu erweitern“.

EXM hat in Portugal bereits mit der Errichtung und der Ausstattung einer großtechnischen Veredelungsanlage begonnen, die den GMP-Standards der Europäischen Union entsprechen wird. Das Unternehmen erwartet, dass diese neue Anlage vor Ende des ersten Quartals 2020 fertiggestellt, in Betrieb genommen und vollständig genehmigt sein wird.

Da EXM von der aktuellen Pilotanlage zu einer großtechnischen Produktion übergeht und die Anzahl und den Umfang der durchgeführten F&E-Projekte erhöht, erwartet das Unternehmen, mehr als 80 Arbeitsplätze für hochqualifizierte technische und wissenschaftliche Forschungsmitarbeiter in Portugal zu schaffen.

Wo baut EXMceuticals sein Cannabis an und wieviel?

Der Anbau im großen Stil erfolgt in Afrika. Momentan in Uganda, Kongo und demnächst auch in Malawi. Die Extraktion der einzelnen Bestandteile aus der Cannabispflanze wie z.B. CBD- und THC-Extrakt findet im Labor und den Anlagen in Lissabon, Portugal, statt. Von dort soll dann vorrangig im europäischen Markt verkauft werden. Aber auch ein Joint-Venture mit der kanadischen GFR Pharma aus Vancouver wurde gegründet um mit einer offiziellen Lizenz der Health Canada auch nach Kanada und evtl. in die USA exportieren zu können.

Im Jahr 2020 soll die fully funded capacity lt. Unternehmensangaben bereits bei 322.000 kg liegen. Damit wäre man hinter Aurora Cannabis (550.000 kg) und knapp hinter Canopy Growth (340.000 kg) auf Platz 3 weltweit, noch vor Aphria (255.000 kg).

Aphria kommt inzwischen auf einen Börsenwert von 1,8 Milliarden CAD. Die junge EXMceuticals gerade mal auf 41 Millionen CAD.

Da EXM natürlich zweifelsohne noch lange nicht so weit entwickelt wie eine Aphria ist, erinnert das Ganze stark an die damalige Zeit im Jahr 2014 als man eine Canopy (Börsengang unter dem Namen Tweed) beim IPO für 1,20 CAD kaufen konnte. Ihr Hoch erreichte die Aktie dann bei über 76 CAD (kanadische Dollar).


Chart zu EXMceuticals (CSE: EXM / WKN: A2PAW2)


Sollten Sie sich für eine Anlage in dieser Aktie entscheiden, beachten Sie bitte immer ihr persönliches Risikoprofil. Rennen Sie einem steigenden Kurs niemals hinterher und setzen Sie sich ein Limit.
Weiterführende Informationen zum Unternehmen finden Sie direkt auf der Website von EXM: www.cannabisreport.de/module/news/news.asp?action=d&did=87, und natürlich direkt auf der Unternehmenswebsite: www.exmceuticals.com.

Die bisherigen Transaktionen des CannabisReport.de Musterdepots:

KAUF: Canopy Growth 02.02.2018 zu 24,11 CAD
KAUF: Emblem Corp 02.02.2018 zu 1,54 CAD
KAUF: Maricann 02.02.2018 zu 2,59 CAD
NACHKAUF: Maricann 09.04.2018 zu 1,48 CAD
KAUF: The Green Organic Dutchman 09.05.2018 zu 3,65 CAD
VERKAUF: Emblem Corp 14.09.2018 zu 1,86 CAD mit 20,78% Gewinn
VERKAUF: Maricann 19.09.2018 zu 2,28 CAD mit 6,05% Gewinn
TEILVERKAUF: The Green Organic Dutchman 20.09.2018 zu 8,65 CAD mit 137% Gewinn
TEILVERKAUF: Canopy 16.10.2018 zu 76 CAD mit 215% Gewinn
KAUF: HEXO 25.10.2018 zu 5,20 CAD
RÜCKKAUF: TGOD 01.11.2018 Limit 2,80 CAD
KAUF: PLUS Products 29.10.2018 zu 3,80 CAD
VERKAUF: Canopy 29.04.2019 zu 68,30 CAD mit 183% Gewinn
VERKAUF: HEXO 29.04.2019 zu 10,93 CAD mit 110% Gewinn
VERKAUF: PLUS Products 06.05.2019 zu 5,30 CAD mit 85% Gewinn
KAUF: EXMceuticals 04.07.2019 zu 1,18 CAD
VERKAUF: EXMceuticals 30.07.2019 zu 1,50 CAD (ausgestoppt) mit 27% Gewinn

Für die Leser von CannabisReport.de gibt es übrigens ein spezielles Angebot um den Premium-Börsenbrief stockreport.de mit RABATT lesen zu können. Nur dort bekommen Sie alle Musterdepot-Änderungen als erstes.

Für den Sonderpreis von 99 EUR erhalten Sie drei Monate (12 Ausgaben) lang exklusiven Zugang zu den weltweit besten Aktienchancen von stockreport.de, und sparen dabei 20% gegenüber dem normalen Preis für das Jahresabo.


SONDERAKTION: 3 MONATE VORTEILSABO FÜR 99 EUR
+ + + SIE SPAREN 20% + + +




HIER DIREKT ZUR ANMELDUNG: www.stockreport.de/vorteilsabo/

DIREKT ZUM VORTEILSABO

Das Abo verlängert sich NICHT automatisch - sondern nur wenn Sie das ausdrücklich wünschen.

Der Herausgeber von CannabisReport.de beschäftigt sich bereits seit dem Jahr 2014 (Börsengang von Tweed - nun Canopy) mit der Cannabisbranche.

Um über alle weiteren Transaktionen auf dem laufenden zu bleiben, melden Sie sich einfach für unseren GRATIS INFOLETTER an.

Tragen Sie sich am besten noch heute GRATIS für den CannabisReport.de INFOLETTER ein, und Sie sind in Zukunft immer rechtzeitig über Neuigkeiten aus dem Sektor und alle Musterdepot-Änderungen informiert.

GRATIS INFOLETTER




Disclaimer/Interessenskonflikt: Der Herausgeber von CannabisReport.de hält derzeit KEINE Aktien oder oder sonstige Finanzinstrumente an dem besprochenen Unternehmen.

Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, und auch nicht um eine Kauf- oder Verkaufsempfehlung sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlich und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens. Daher kann ein Interessenskonflikt vorliegen.

Dieser Text stellt dennoch die objektive Meinung des Autors dar. Die Quellen die dem obigen Text zugrunde liegen stammen direkt vom Unternehmen, aus Pressemeldungen, von eigener Recherche und aus der Unternehmenspräsentation. Der Herausgeber Daniel Schaad begrüßt die journalistischen Verhaltensgrundsätze und Empfehlungen des Deutschen Presserates zur Wirtschafts– und Finanzmarktberichterstattung und achtet im Rahmen der Aufsichtspflicht darauf, dass diese in allen Publikationen von den Autoren und Redakteuren beachtet werden.

Sehr gerne dürfen Sie alle unsere Artikel mit Quellenangabe teilen und weitergeben.