• bild01
1

News
Quebec vergibt Cannabis-Kontingente an sechs Produzenten
Autor
Daniel Schaad - CannabisReport.de
Datum
14.02.2018
Teilen
Link bei facebook teilen :) Link bei twitter teilen :) Link bei google+ teilen :) Link bei XING teilen :) Link bei LinkedIn teilen :)
Im ersten Jahr der kompletten Legalisierung will Quebec eine Versorgung von 62.000 Tonnen Cannabis gewährleisten
Die Provinz Quebec gab bekannt, dass man für die Legalisierung gerüstet ist, und hat Kontingente für insgesamt 62.000 Tonnen an sechs lizenzierte Produzenten vergeben.

Mit 20.000kg im ersten Jahr hat The Hydropothecary Corp. (TSX-V: THCX) den größten Anteil von der Société des alcools du Québec erhalten. Diese staatlich geführte Agentur wird im ersten Jahr das Exklusivrecht mit dem Handel von Cannabis für den Freizeitgebrauch sowohl online als auch in Geschäften haben.


Canopy Growth (TSX: WEED) und Aphria (TSX: APH) dürfen jeweils 12.000kg zur Versorgung im ersten Jahr beisteuern. In der Pressemeldung von Aphria wurde erwähnt, dass dies zumindest für das erste Jahr gilt, bei Canopy machte man keine Aussage zur zeitlichen Ebene.


MedReleaf Inc. (TSX: LEAF) wird in den ersten drei Jahren 8.000kg/Jahr zur Verfügung stellen.


Mit 5.000kg jährlich in den ersten Jahren hat Tilray (noch nicht börsennotiert) einen kleinen Anteil, genau wie Aurora Cannabis (TSX: ACB), die ebenfalls 5.000kg jährlich beisteuern.

"Die Versorgungsmenge wird von der Nachfrage abhängig sein, und Monat für Monat neu entschieden. Die 5.000kg stellen ein Minimum dar, aber es gibt kein Maximum", so Aurora Cannabis in der dazugehörigen Pressemeldung.

Webseiten zu den erwähnten Unternehmen:

The Hydropothecary www.thehydropothecary.com

Canopy Growth www.canopygrowth.com

Aphria www.aphria.com

MedReleaf www.medreleaf.com

Aurora Cannabis www.auroramj.com

Tilray www.tilray.com